EASY STYLE

Die lose Zahnspange

Diszipliniertes Tragen als Schlüssel zum Erfolg…

Eine lose Zahnspange ist ein kieferorthopädisches Gerät, mit dem eine Kieferfehlstellung behandelt und eine Zahnfehlstellung reguliert werden kann. Auch die Folgen schiefer Zähne oder Kieferprobleme, wie Probleme bei der Aussprache, können durch das regelmäßige Tragen einer losen Zahnspange behoben werden.

Deine Kieferorthopädie Praxis aus Bonn Duisdorf wird Dir erläutern, für wen eine lose Zahnspange geeignet ist, wie sie hergestellt wird und was beim Tragen und der Pflege von losen Zahnspangen beachtet werden muss.

Wann ist eine lose Zahnspange die richtige Lösung?

Lose Zahnspangen dienen primär dem Zweck, das Wachstum des Kiefers zu beeinflussen und dadurch etwaige Fehlstellungen zu regulieren. Besonders in der Phase des Übergangs vom Milchzahn- zum bleibenden Gebiss ist eine lose Zahnspange erfolgsversprechend. Neben der kieferregulierenden Funktion haben lose Zahnspangen noch ein weiteres Einsatzgebiet. Sie fungieren als Lückenhalter, um in der Übergangszeit vom Milchzahn zum bleibenden Gebiss, Platz für die nachkommenden Zähne zu halten. Nach einer gründlichen Untersuchung in unserer Praxis in Bonn Duisdorf, wird Dein Kieferorthopädie mit Dir und Deinem Kind besprechen, ob eine lose Zahnspange in Eurem Fall geeignet ist.

Wie oft und wie lange muss eine lose Zahnspange getragen werden?

Damit eine lose Zahnspange langfristig die gewünschte Wirkung erzielt, muss sie möglichst häufig und intensiv getragen werden. Idealerweise sollten sich lose Spangen bis zu 16 Stunden täglich im Mund des Patienten befinden. Neben des Tragens in der Nacht kann und sollte die lose Zahnspange auch nachmittags, nach Schulschluss, getragen werden, sowie an den Wochenenden oder den Ferien. Nur zum Essen, zum Sport oder in der Schule kann die Spange herausgenommen werden. Grundsätzlich gilt: Je intensiver und pflichtbewusster die lose Zahnspange getragen wird, desto schneller können mit ihr die gewünschten Ergebnisse erzielt werden.

Fragen & Antworten

Wie wird eine lose Zahnspange hergestellt?

Die Herstellung einer losen Zahnspange erfolgt in mehreren Schritten. Zunächst nimmt Dein Team von Jägerdenteinen Abdruck von Deinem Gebiss. Alternativ wird in manchen Praxen auch ein Scan der Zähne durchgeführt. Der Abdruck wird dann vom Kieferorthopäden zu einem zahntechnischen Labor geschickt, welches die lose Zahnspange mittels Kunststoffbasen und Drahtelementen herstellt. Dabei modellieren die Zahntechniker die Spange nicht gemäß der aktuellen Zahnstellung, sondern geben ihr eine Ausrichtung, die bereits in Richtung gewünschter Zahnstellung geht. Es kann entweder eine lose Zahnspange angefertigt werden, die über mehrere Schrauben verfügt, so dass die Stellung der Zahnspange vom Behandler regelmäßig angepasst werden kann oder es werden gleich mehrere Spangen hergestellt, die nacheinander getragen werden.

Wie lange dauert die Gewöhnungsphase beim Tragen einer losen Zahnspange?

Ein Patient, der eine lose Zahnspange bekommt, wird das Tragen vermutlich erst einmal als unangenehm empfinden. Das liegt zum einen daran, dass durch die Spange ein gewisser Druck auf die Zähne ausgeübt wird, der sich leicht schmerzhaft anfühlen kann. Zudem kann die lose Zahnspange den Bewegungsspielraum der Zunge einschränken, was zu kurzweiligen Problemen beim Sprechen führen kann. Nach nur wenigen Tagen haben sich die meisten Patienten aber bereits an das Tragen der losen Zahnspange gewöhnt und empfinden es als normal und nicht länger als unangenehm.

Wie oft muss eine lose Zahnspange in der Kieferorthopädie Praxis in Bonn Duisdorf nachgestellt werden?

Soll der Kiefer durch die lose Zahnspange vergrößert oder muss die Position einzelner Zähne durch sie verändert werden, dann ist ein regelmäßiges Verstellen der Dehnschrauben der Kunststoffplatten notwendig. Mithilfe eines Spezialschlüssels ist das Verstellen der Spange auch zu Hause möglich. Der Fachzahnarzt Deiner Kieferorthopädie Praxis aus Bonn wird Dir und Deinem Kind genaue Anweisungen geben, wann und wie das Nachstellen durchgeführt werden soll. Bei Kontrollterminen oder anderen Besuchen bei uns, kann das Nachstellen auch vom Behandler übernommen werden.

Worauf sollte bei der Mundhygiene geachtet werden?

Während des Essens sollte die lose Zahnspange rausgenommen werden, so dass keine unnötigen Verschmutzungen zwischen Zähnen und Zahnspange entstehen. Diese sind nämlich ein idealer Nährboden für Bakterien, welche die Entstehung von Karies fördern können. Zudem ist es empfehlenswert, neben der üblichen gründlichen Mundhygiene Prophylaxe Maßnahmen oder Zahnreinigungen in Anspruch zu nehmen.

Wie wird eine lose Zahnspange gereinigt?

Nicht nur die Zähne, sondern auch die Zahnspange muss täglich und gründlich gereinigt werden. Zwar wird die lose Zahnspange individuell angefertigt, dennoch sind die Ecken und Nischen der Spange ein idealer Nährboden für Bakterien. Damit Karies oder Zahnfleischentzündungen eine geringere Chance haben zu entstehen, sollte auf die Pflege und Reinigung der Spange ausreichend Zeit verwendet werden. Zu diesem Zweck kann eine eigene Zahnbürste für die lose Zahnspange angeschafft werden. Mit dieser sollte die Spange ein- bis zweimal täglich unter fließendem Wasser oder mit Zahnpasta gesäubert werden.

Achte darauf, kein kochendes Wasser für die Reinigung zu verwenden, da dadurch der Kunststoff Schaden nehmen kann. Ergänzend dazu sollte einmal die Woche eine Reinigungstablette zum Einsatz kommen, die in einem Glas Wasser aufgelöst wird. In dieses Glas wird die Zahnspange dann gelegt. Auch die Aufbewahrungsbox, in der die lose Zahnspange verwahrt wird, sollte regelmäßig gesäubert werden. Ihr Behandler der Kieferorthopädie Praxis Jägerdent aus Bonn Duisdorf kann Ihnen zu diesem Thema noch weitergehende Informationen zukommen lassen.

Welche Kosten werden von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen?

Welche Kosten bei der kieferorthopädischen Behandlung im Hinblick auf eine lose Zahnspange übernommen werden, hängt maßgeblich vom Schweregrad der Zahn- und Kieferfehlstellung ab. Zudem werden die Behandlungskosten nur dann übernommen, wenn der Patient das 17. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

Wie hilfreich war der Artikel?

Melde Dich

Bei Fragen stehen wir Dir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Call Now ButtonJETZT ANRUFEN